Zum Hauptinhalt springen

„Wir wollen eine öffentliche, breite und faktenbasierte Diskussion,

die alle Bevölkerungsgruppen und alle Auswirkungen der Coronakrise miteinschließt.“

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210614_OTS0144/aviso-pk-sollen-kinder-gegen-corona-geimpft-werden

 

AVISO PK: Sollen Kinder gegen Corona geimpft werden?

Wien (OTS) - Während es in Deutschland keine generelle Empfehlung gibt, Kinder gegen Sars-COV2 zu impfen, wird diese in Österreich vom Gesundheitsminister, dem Nationalen Impfgremium und der Ärztekammer uneingeschränkt empfohlen. Doch zahlreiche MedizinerInnen haben Bedenken wegen der möglichen Nebenwirkungen und unbekannten Langzeitfolgen – bei geringem Risiko der Kinder selbst schwer an Covid zu erkranken. Auch die „Rechtsanwälte für Grundrechte“ werden zunehmend wegen potentieller Impfschäden kontaktiert und sehen -auch wegen der bedingten Zulassung - die Impfung von Kindern und Jugendlichen kritisch.

Am Podium:

- Dr. Veronika Himmelbauer, Kinderärztin

- Dr. Christine Saahs, Kinderärztin

- Dr. Maria Hubmer-Mogg, Initiatorin von "#wirzeigenunserGesicht" - Ärztinnen gegen Corona-Impfungen von Kindern, www.wirzeigenunsergesicht.org

- Mag. Andrea Steindl, Anwältin, Mitglied der Rechtsanwälte für Grundrechte, betreut Impfschadenportal des ACU-A

- DDr. Christian Fiala, FA für Gynäkologie, Wissenschafter, Gründungsmitglied ICI www.initiative-corona.info

- Univ. Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, FA für Innere Medizin

Freitag 18.6.21, 10 Uhr, Cafe Museum, Operngasse 7, 1010 Wien

 

91jähriger, fröhlich und fit, stirbt sechs Tage nach Impfung

Staatsanwaltschaft und Spital verweigerten Untersuchung

Wien (OTS) - Herr G., 91 Jahre alt, war fröhlich und für sein Alter ungewöhnlich fit: er konnte seinen Haushalt selbst bestreiten, betreute seine Frau im Heim und trainierte zu Hause jeden Tag eine dreiviertel Stunde am Hometrainer. Er führte also ein glückliches und gesundes Leben, trotz seines hohen Alters - bis zum Tag seiner Impfung mit Moderna. Herrn G.s Tochter versuchte noch, ihrem Vater die Impfung auszureden. Aber er wollte in Zukunft komplikationsfrei das Wiener Pflegeheim seiner Frau aufsuchen - derzeit musste er sich jedes Mal testen lassen. Und er wollte seine Frau endlich wieder mal küssen.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210526_OTS0029/91jaehriger-froehlich-und-fit-stirbt-sechs-tage-nach-impfung

ICI-Volksbegehren für Wiedergutmachung der Covid-Maßnahmen nimmt erste Hürde

Genug Unterschriften für Eintragungsverfahren - Nächstes Ziel: 100.000 Unterschriften für parlamentarische Behandlung

Wien (OTS) - ICI - die Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen - teilt mit, dass der erste Meilenstein erreicht und die nötigen Unterstützungserklärungen für ein Eintragungsverfahren bereits deutlich überschritten sind. Erst wenn die für eine Vorlage im Parlament notwendigen 100.000 Unterschriften gesammelt sind will die ICI den Antrag für das Eintragungsverfahren stellen. Danach muss vom BMI eine Eintragungswoche fixiert werden.

Hier gehts zu unserer Webseite für das Volksbegehren

Weiter zur Presseaussendung:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201014_OTS0160/ici-volksbegehren-fuer-wiedergutmachung-der-covid-massnahmen-nimmt-erste-huerde

ICI - Pressekonferenz: Wie gefährlich ist Covid-19?

Livestream

PK Wie gefährlich ist Covid-19?

 

Die Corona-Gefahr ist völlig überzogen, die Folgen der Maßnahmen wesentlich gefährlicher als deren Schutzwirkung, das sagen hoch qualifizierte österreichische Mediziner, die heute das Wort ergreifen. Kritik kommt an der Verpflichtung zum MNS ebenso wie an der PCR-Teststrategie.
 

Am Podium:

Prof. DDr. Martin HADITSCH, FA für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin. Ärztlicher Leiter TravelMedCenter Leonding und Ärztlicher Leiter Labor Hannover MVZ GmbH

Univ.-Prof. Dr. Andreas SÖNNICHSEN, Abteilung für Allgemeinmedizin am Zentrum für Public Health der MedUni Wien

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. M. Sc. Christian SCHUBERT, Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie, Medizinische Universität Innsbruck (nimmt als Privatperson an PK teil)

DDr. Christian FIALA (FA für Gynäkologie, Wissenschafter)

PRESSEKONFERENZ-Statements der Teilnehmer

DDr. Christian Fiala: Wie gefährlich ist Covid19?

 

Folgen Sie uns auf Facebook

https://www.facebook.com/initiativecorona.info/

Unsere ICI Facebook Gruppe ist ab sofort wieder online:

https://www.facebook.com/groups/initiativecorona.info/

Ab sofort kann man ICI auf YOUTUBE folgen

https://www.youtube.com/ICICorona

ICI – Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen

Wir sind eine unabhängige Initiative.

Wir sind überparteilich, und lehnen politischen Extremismus grundsätzlich ab.

Daher grenzen wir uns von allen Ideologien, die Ordnungen, Regeln und Normen des demokratischen Verfassungsstaates ablehnen ausdrücklich ab.
Wir werden aus allen Teilen der Gesellschaft unterstützt – aus ganz Österreich und zunehmend auch aus dem benachbarten Ausland.

Wir sind Männer und Frauen, UnternehmerInnen und ArbeiterInnen, SchülerInnen, StudentInnen und PensionistInnen; Bürgerliche, Konservative, Liberale und Linke; ÄrztInnen und LandwirtInnen, JournalistInnen und JuristInnen, MigrantInnen und KünstlerInnen - kurz gesagt: Menschen wie du und ich.

Mit Demonstrationen, Diskussionsrunden, Pressekonferenzen und letztlich mit einem Volksbegehren wollen wir auf unsere Forderungen hinweisen, Menschen aufwecken und sie ermuntern, sich uns anzuschließen.
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein Stück des Weges mit uns gemeinsam zu gehen: Ob als UnterstützerIn oder ob als helfende Hand bei unseren Aktivitäten – nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Unsere Forderungen:

Fakten statt Panik!
Aussetzung der „Schutzmaßnahmen“ und eine unvoreingenommene Analyse der Fakten

Zurück zu den Grundrechten
Rücknahme aller Eingriffe in die privaten Freiheitsrechte und rasche Reaktion des Verfassungsgerichtshofes

Zurück zu pluralistischem Diskurs
Meinungsvielfalt fördern und Kritiker/innen in die politische Diskussion einbinden.

 

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr erfahren wollen oder wenn Sie uns unterstützen wollen